Ein Spielplatz für kleine Helden

 

In einem neuen Projekt möchte die Just-Hansen-Stiftung die Erschaffung eines öffentlichen inklusiven Spielraumes für gemeinsame Spiel- und Bewegungserlebnisse für Kinder mit und ohne Behinderung in Flensburg unterstützen.

Der Zugang zu vorhandenen Spielplätzen und die Nutzung regulärer Spielgeräte sind für Kinder mit Behinderung oft erschwert oder nicht möglich.

Ziel ist es, dass alle Kinder mit und ohne Behinderung die Möglichkeit haben, gemeinsam auf einem Spielplatz  zu spielen und  ihre Fähigkeiten zu entfalten. Wir wollen den Platz dabei so gestalten, dass alle zusammen Spaß haben, jedes Kind ein Lieblingsgerät entdecken kann, auch Rollstuhlfahrer ohne Probleme überall hin kommen, es reizarme Rückzugsorte für Pausen gibt und viele Familien glückliche Stunden miteinander verbringen können.

 

Bei der Planung haben wir Unterstützung von den Förderzentren in Flensburg erhalten. Die Kinder haben gemeinsam mit ihren Lehrern, Ideen ausgearbeitet, wie sie sich einen Spielplatz vorstellen. 

 

Die Stadt Flensburg steht diesem Projekt sehr offen gegenüber. Sie stellt uns einem geeigneten Spielplatz, der für alle leicht zugänglich ist und in der Nähe der Förderzentren und einem Wohngebiet mit vielen jungen Familien liegt. Die Stadt Flensburg übernimmt in Zukunft auch die Wartung der Geräte.

 

Da geeignete Spielgeräte für Kinder mit Behinderung leider sehr viel teurer sind als andere Spielgeräte, kann dieses Projekt nur durch umfangreiche Spendengelder realisiert werden

.

Anfangen werden wir mit der Bodenbeschaffenheit. Wir brauchen Wege für Blinde und Rollstuhlfahrer und einen Fallschutz, der Rollstuhl gerecht ist.

Die Erdarbeiten werden von den Truckern des Truck Team Schleswig Holstein ausgeführt. Hier sparen wir viel Geld. 

Auch, wenn uns noch Kapital fehlt, werden wir werden auf jeden Fall anfangen. Wie Umfangreich der Spielplatz wird, wie viele Möglichkeiten er für verschiedene Kinder bieten wird, hängt von den eingehenden Spenden ab.

Geplant sind ein Sinnes Pfad, ein Karussell und eine Wippe für Rollstuhlfahrer und alle anderen Menschen, eine Sandspieloase, eine große Nestschaukel, eine spezielle Bank, eine Hängematte und ein Spielgerät mit Rutschen, die möglichst viele Kinder erreichen können.

 

Es sind sehr viele Geräte und wir wissen, dass wir sicher nicht alle Spielgeräte finanziert bekommen. Aber es wird einen Anfang geben und wir werden unser Ziel der Integration auf Spielplätzen, weiter verfolgen.